Sie wünschen Beratung?
 0345 – 521 63 43

Infos von A bis Z

Du hast Fragen, wir antworten. Jugendreisen, Spachreisen, Flugreisen oder Ferienlager – bitte wähle die Rubrik.

Wie erfolgt die Betreuung in Abenteuercamps?

Über das Gelingen Eures Aufenthaltes in Abenteuercamps entscheiden oftmals die Reiseleiter und Betreuer vor Ort. Ihr werdet für die gesamte Reisedauer in einzelne Gruppen von jeweils 8 bis 10 Kindern bzw. Jugendlichen eingeteilt. Für jede Gruppe steht ein erfahrener und geschulter Betreuer bereit, der rund um die Uhr für Euch da ist. Gemeinsam kocht Ihr Eure Mahlzeiten, fahrt mit dem Kanu über weite Seen und durch enge Kanäle, stimmt das eine oder andere Lied an und wärmt euch am abendlichen Lagerfeuer. Unsere Betreuer und Reiseleiter bringen die nötige Übersicht sowie das Geschick mit, mit Kindern und Jugendlichen das Abenteuer zu suchen, in Abenteuercamps Spaß zu haben und die „wilde“ Natur zu entdecken. Ganz nebenbei stellen sie Euch das eine oder andere nette Plätzchen vor, das eben nur gute Guides kennen können.

Welche Leistungen sind bereits inklusive? Wo entstehen Zusatzkosten?

Im Reisepreis sind sämtliche Kosten für die Busfahrt, die Unterbringung, die Vollverpflegung und Betreuung enthalten. Weiterhin ist das komplette Freizeit- und Ausflugsprogramm inkl. aller Eintritte schon fester Bestandteil der Reise. Eventuelle Zusatzkosten können z.B. für Ausleihgebühr für Bettwäsche, Duschmarken auf den Campingplätzen und für die Ferienlager Foto CD anfallen. Diese Kosten werden bei Reiseausschreibung bzw. auf den Reiseinformationen noch einmal mitgeteilt.

Wie darf ich mir die Verpflegung vor Ort vorstellen?

Im Ferienlager wird den Kindern generell eine Vollpension angeboten. Diese besteht aus einem Frühstücksbuffet, warmen Mittagessen oder selbst zubereiteten Lunchpaket und dem Abendessen. Zu den Mahlzeiten werden Getränke bereitgestellt (z.B. Tee). Bitte nehmt Euch für die Anreise ausreichend Verpflegung mit, da die gebuchte Verpflegung erst am Reiseziel serviert wird! Auch Muslime und Vegetarier können mit Jugendtours problemlos verreisen. Gesonderte Essenswünsche bzw. Essensgewohnheiten sind allerdings bei der Buchung unter Bemerkungen mit anzugeben.

Abenteuercamps: Was muss ich über diese Form der Unterkunft wissen?

Unser Jugendtours-Camp in Schwarz besteht aus Igluzelten und Tipis verschiedener Größe und Art, die zum Schlafen dienen, sowie Gruppenzelten mit Holzfußböden, die als Gemeinschaftsräume und Küche fungieren. Die modernen Sanitäranlagen befinden sich zentral auf der Anlage. Auf unseren Kanureisen übernachtet Ihr auf ausgesuchten Zeltplätzen in Igluzelten. Bei dem Planwagenabenteuer wohnen, reisen und schlafen bis zu zehn von Euch in einem richtigen Planwagen. Euer „fahrendes Hotel“ parkt immer an einem romantischen See mit Badestelle. Jeder der geräumigen Planwagen verfügt über Betten und Bugkisten. Zur Wagenburg gehören auch ein komplett ausgestatteter Küchenwagen und ein Sanitärwagen mit WC und Waschbecken. Die Reiterferien verbringt ihr auf einem richtigen Reiterhof in einem Bettenhaus mit 2- bis 6-Bettzimmern. Die modernen Sanitäranlagen befinden sich auf der Etage.

Wie können Freunde zusammen angemeldet werden?

Grundsätzlich muss jedes Kind einzeln von einem Erziehungsberechtigten angemeldet werden. Eine gleichzeitige Buchung von mehreren Kindern ist nicht möglich. Damit befreundete Kinder vor Ort auch zusammen in eine Gruppe und eine Zimmer kommen, genügt es, wenn sie bei der Onlinebuchung (Schritt 4) im Feld Bemerkungen die Namen der mitreisenden Freunde eingeben. Die Namen werden dann mit Ihrer Buchung verknüpft und sind unter meinjugendtours.de sichtbar. Bei der schriftlichen Anmeldung können die Namen formlos auf dem Formular mit vermerkt werden. Bitte beachten Sie, dass die Kinder nur zusammen in eine Gruppe kommen können, wenn sie gleichgeschlechtlich sind und der Altersunterschied 2 Jahre nicht überschreitet.

Was ist Campinggeschirr?

Geben Sie ihrem Kind bitte Geschirr bestehend aus Teller, Tasse und Müslischale vorzugsweise aus Plastik mit, damit es nicht sofort kaputt ist wenn mal etwas herunterfällt. Das Besteck können Sie in ein Geschirrhandtuch einwickeln.

Wann erfolgt die Abfahrt und wann ist die Rückreise geplant?

Die Zeiten variieren durch die unterschiedlichen Fahrtstrecken, in Abhängigkeit von der Entfernung zum Reiseziel. Bei Ferienlagern im Inland ist die Anreise am Ziel zwischen 10:00 und 12:00 Uhr geplant. Daher kann es vorkommen, dass der Zustieg bei weit abgelegenen Abfahrtsorten in die Nacht- bzw. zeitigen Morgenstunden fällt bzw. auch schon am späten Vorabend sein kann. Die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten werden mit den Reiseunterlagen ca. 7 - 10 Tage vor Reisebeginn mitgeteilt.

Allergien, Krankheiten, Essgewohnheiten bei Aufenthalten in Abenteuercamps

Bei Teilnehmern die allergiebedingt Einschränkungen bzw. besondere Essgewohnheiten haben, sind diese Besonderheiten bei der Buchung unbedingt mit anzugeben. Für Rückfragen stehen wir auch jederzeit telefonisch zur Verfügung. Bei bestimmten Lebensmittelallergien ist es aus logistischen Gründen nötig, dass die Eltern bestimmte Lebensmittel mitgeben. Diese werden dann in der Küche gesondert zubereitet. (Ein Preisnachlaß ist nicht möglich). Kinder mit chronischen Krankheiten (z.B. Asthma) können uneingeschränkt an der Ferienfreizeit teilnehmen. Damit die Betreuung optimal gewährleistet werden kann, ist es erforderlich, dass die Krankheiten und Allergien schon bei der Buchung mit angegeben werden. Benötigte Medikamente sollten ausreichend mitgegeben werden. Die Dosierung ist schriftlich spätestens bei Anreise dem Betreuer mitzuteilen.




Hinweis zu Cookies: Jugendtours möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie unter Mehr Informationen. Dort kann der Verwendung von Cookies widersprochen und der Browser angepasst werden.
Ja, ok!